Bisquitteig

Zutaten:

80 g Butter
5 Eier
160 g Zucker
abgeriebene Schale einer Zitrone
80 g Mehl
80 g Speisestärke





Zubereitung:

1. Die Butter vorsichtig erwärmen bis sie flüssig ist. Abkühlen lassen. Den Backofen auf 180í C vorheizen. Eine Springform buttern und leicht mit Mehl ausstäuben.

2. Ein Wasserbad vorbereiten. Die Eier und den Zucker in Schlagschüssel verrühren. In das heiße (nicht kochende) Wasserbad stellen und mit einem Handrührgerät aufschlagen bis die Masse hell und luftig ist. Aus dem Wasserbad nehmen und weiterschlagen bis die Masse abgekühlt ist.

3. Mehl und Stärke mischen und zusammen mit der Zitronenschale über die Eimasse sieben. Dann mit einem Schneebesen leicht darunterziehen.

4. Die abgekühlte Butter langsam zur Biskuitmasse träufeln und sorgfältig mischen. Sofort in die vorbereitete Springform füllen und auf der zweiten Schiene von unten ca. 55 Minuten backen.

5. Biskuit mit einem Messer vom Rand lösen und den Rand abnehmen. Auf einen Kuchenrost stürzen, den Boden abnehmen und ca. 60 Minuten vor dem Weiterverarbeiten auskühlen lassen. Läßt sich gut einfrieren. Bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Alternativen
- Nußbiskuit: 100 g gemahlene Nüsse zur Eimasse geben.
- Schokobiskuit: 100 g gehackte Schokolade oder 140 g geschmolzene
Kuvertüre zur Eimasse geben.

- Orangenbiskuit: Schale von 2 Orangen statt Zitronenschale.
Übrigens: Wenn Du keine Lust auf das Backen eines Biskuitbodens hast, läßt sich Triffle auch gut mit Löffelbiskuits herstellen.